Zavod za turizem in kulturo Kranj
Glavni trg 2
Kranj
4000
Slovenija
DE
SL EN IT

Ausflugstipp: Wohlgefühl im Wasser

Der Herbst mit seinen Farben ist besonders einladend für Ausflüge und Aktivitäten in freier Natur. Aber manchmal ist das Wetter doch ungünstig, kalt und regnerisch. Wohin begibt man sich dann an so einem Tag? Man gönnt sich eine Wasserverwöhnung im Schwimmbecken mit olympischen Ausmaßen!

 

Das bedachte Schwimmbad ist modern ausgestattet, wird sorgfältig instandgehalten und das macht es zu einem der besten in Slowenien. Es ist sowohl für professionelle Wassersportarten geeignet als auch für Freizeitaktivitäten. Jeder ist willkommen, der durch Bewegung sein Wohlgefühl steigern und seine Gesundheit stärken möchte. Diese Sportanstalt bietet auch verschiedene Programme für Freizeitsport und Erholung. Wenn Sie als Freizeitschwimmer Ihre Ausdauer, Technik oder Schnelligkeit verbessern möchten, können Sie sich für das Programm anmelden, bei dem Sie von einem professionellen Schwimmer begleitet werden. In den Herbst- und Winterferien gibt es für Grund- und Mittelschüler ein Animationsprogramm mit Wasserspielen. Das Schwimmbecken öffnet seine Tore bereits um sieben Uhr und man kann die Bewegung im Wasser noch bis 22 Uhr genießen. Das gesamte Angebot an Aktivitäten und alle Infos über den Trainingsstundenplan und die Preise finden Sie auf der Internetseite der Sportanstalt Zavod za šport, die sich um die Schwimmbadanlage kümmert.

 

Sollten Sie nach all diesen Wasseraktivitäten Durst verspüren, gibt es im Schwimmbad eine Bar und für gutes Essen sorgt die Gaststätte Gostilna pri Viktorju am Anfang der Straße. Wenn Sie nach dem Essen noch etwas Zeit und Lust haben und noch immer am Thema des Wassers interessiert sind, können Sie sich auch an kühlen Herbsttagen einige Sehenswürdigkeiten in der Nähe ansehen.

 

An der Kreuzung von Oldhamska und Cesta Kokrškega odreda stehet ein imposanter Wasserturm, der schon seit 1911 Kranj mit Wasser versorgt. Er ist 43 Meter hoch und der Wasserspeicher hat ein Volumen von 250 Kubikmetern. Da er so authentisch, von historischem Wert, technischer Qualität und in gut erhaltenem Zustand ist, kann man ihn zweifellos als ein kulturelles Denkmal betrachten. Schon von der Brücke bei der Gaststätte hat man eine gute Aussicht auf die Schlucht von Kokra. Der Fluss lädt zu einem Spaziergang ein, bei dem man seinem Plätschern lauschen und sich über seine Farbe und Wildheit wundern kann. Der Spaziergang führt Sie raus aus der Stadt, in die Richtung des malerischen Dörfchens Rupa, wo der Bach namens Rupovščica in die Kokra fließt, und dann weiter über Wiesen und Wäldchen zu einer Ecke am Fluss, die Kosorep genannt wird. Man kann den Weg in einem Kreis laufen und wieder beim Schwimmbad und der Gaststätte ankommen. Ein solcher Spaziergang ist sicher auch entspannend und macht angenehm müde von der frischen Luft, in der man den herbstlichen Ausflug genießt.