DE
SL EN IT

Happy Kranj!

Blog von Peter Kamien (Mein Slowenien) | 4. Februar 2018


Die Kurenti kommen am 10. Februar und vertreiben den Winter und alles Schlechte aus der Stadt.

 

Die Kurenti, die wilden Kerle dürfen bei keinem Karneval in Slowenien fehlen. So auch beim Karneval in Kranj. Die zotteligen Wesen sind ein archaischer Brauch. Und sie vertreiben nicht nur den Winter sondern alles was schlecht ist. Sie läuten den Frühling ein und bringen Glück und Zufriedenheit.

 

Die mächtigen, zotteligen Gestalten im Schafspelz mit riesigen Köpfen, langen roten Zungen und bunten Blumen zwischen den Hörnern ziehen durch die  Gassen der mittelalterlichen Stadt. Sie kommen aus den umliegenden Dörfern hierher und versammeln sich am Marktplatz. Um die Mitte hat jedes der dämonischen Wesen fünf schwere Kuhglocken geschnallt. Mit rhythmischen Hüftschwüngen läutet die Gruppe den wilden Tanz ein. Pelzige Arme schwingen Holzkeulen, die kräftig hüpfenden Beine stecken in knallroten Strümpfen. In diesen Tagen im Februar werden  mit viel Lärm die bösen Wintergeister vertrieben.

 

 

Kein Wunder, dass sie im vergangenen Jahr von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Mehr als 150 !!!! werden dieses Jahr auf den Straßen zu sehen und vor allem zu hören sein.

 

 

Tauchen Sie ein in diesen Trubel und in den Duft von Faschingskrapfen.

 

 

Um 11.00 Uhr beginnt der Kinderkarneval, dieses Jahr unter dem Motte „Pipi Langstrumpf“ und ab 14.00 Uhr gehts dann richtig zur Sache.

 

 

Ab 10.00 hat das Open kitchen Festival geöffnet, für das leibliche Wohl ist also auch gesorgt.

 

 

Wem es dann noch nicht reicht: Open Air Disko auf dem Hauptplatz und dann gibts in der Klub-Bar in Kranjs Altstadt am Abend eine Riesen-Party.