Zavod za turizem in kulturo Kranj
Glavni trg 2
Kranj
4000
Slovenija
DE
SL EN IT

Kokra-Schlucht

Die Altstadt von Kranj steht über der 30 Meter tiefen Schlucht des Flusses Kokra. Dies ist die zweittiefste städtische Schlucht Europas. Der grüne Canyon mitten in der Stadt bietet viel Entspannung und Erholung in der Natur, nur einige Meter vom regen Stadtleben entfernt. Lauschen Sie den Geschichten über den Fluss und seine Schlucht und machen Sie einen Rundgang mit dem örtlichen Touristenführer. So bemerken Sie leichter das Mosaik der Biotope im und am Wasser: im Fluss, am Ufer, in den Kiesboden, der Aue mit Überschwemmungswald, Felsbrocken und in den Konglomerat-Wänden. Ein so vielfältiges und dynamisches Gebiet ist natürlich ein guter Unterschlupf und ein angenehmes Zuhause für zahlreiche Tierarten und es ermöglicht das Wachstum von Bäumen, Sträuchern und Kräutern.

 

Auf dem Weg spaziert man auch durch einen hochstämmigen Obstgarten, man sieht alte Sorten von Apfelbäumen, Birnenbäumen und Pflaumenbäumen, die auch heute noch sehr geschätzt werden bei Gourmets und für das Brennen von Schnaps, denn diese beständige Bäume mussten nie gespritzt werden. Der Duft nach Bärlauch zum Anfang des Frühlings, blühende Sträucher und singende Vögel laden Sie ein, auf den Bänken zu verweilen und sich von dieser reichen Flora und Fauna inspirieren zu lassen. Am Fluss mit seiner starken Strömung wurden früher Mühlen und Sägewerke gebaut, im Gebiet der Stadt gab es drei davon. Am rechten Ufer, „in den Pečeh“, standen im 18. Jahrhundert eine Mühle und ein Eisenwerk. Sie wurden in den Felsen hinein gemeißelt und konnten so mehrere Jahrhunderte überstehen. Im Februar 1915 wurden sie durch abbröckelnde Felsen zerstört, aber ihre Reste sieht man noch heute.

Erleben Sie sie die Kokra-Schlucht mit einer geführten Tour. Klicken Sie hier.

Am Ufer der Kokra wurde im Jahr 1900 ein Stadtbad eröffnet, in dem es getrennte Abteilungen für die Damen und für die Herren gab. Bei den Damen galt ein besonderes Regime und außer in ihren Badekabinen konnten sie jeden Tag nur zwischen 14 und 16 Uhr das öffentliche Bad besuchen, aber nicht an Sonn- und Feiertagen. Das Stadtbad war gut besucht und wurde im Jahr1916 geschlossen, aber nach dem 1. Weltkrieg wieder geöffnet. Auch heute zieht es in heißen Sommertagen viele neue Besucher und Forschungsreisende zum Baden in der grünen Natur und im reinen Wasser.

 

Erleben Sie Kranj, wo Sie mit einem Fuß in der Stadt sein können und mit dem anderen mitten in der Natur!

 


 

Kontakt: Amt für Tourismus und Kultur Kranj / Glavni trg 2, 4000 Kranj / Tel. 04 238 04 50 /...