DE
SL EN IT

Kranj: “Krvavetzen“ kann man das ganze Jahr über!

Blog von Peter Kamien (Mein Slowenien) | 14. Mai 2018


 

Kranj ist die Hauptstadt der slowenischen Alpen. Der Krvavec ist der Hausberg von Kranj, auch bekannt als Sloweniens bestes Schigebiet. Und Wetzen, das wissen die meisten meiner deutschen Leser, ist ein Synonym für Herumtoben. Also, auf geht’s:

 

Kranj ist der beste Ausgangspunkt für Krvavec-Aktivitäten. Bis zur Gondelbahn sind es 10 Minuten mit dem Auto. Die Gondel bringt Sie hinauf auf 1.600 m.

 

 

Im Winter in das beste Schigebiet Sloweniens, im Sommer in eine paradiesische Bergwelt, die wirklich viel zu bieten hat.

 

 

Während man im Winter auf gepflegten Pisten aller Schwierigkeitsgrade ins Tal „wetzt“, geht das im Sommer mit dem Mountain go-kart, dem Monster-Roller oder dem Mountainbike.

 

 

Der Krvavec-Bikepark ist mit seinen 27 Pistenkilometern der größte in Slowenien, hat die längsten Abfahrten und die meisten Höhenmeter.

 

 

Wem das nicht reicht: Ein Adrenalinpark lockt zum absoluten Kick, Kletterwand zum Aufwärmen für die wirklichen Klettertouren, ein Bogenschieß-Gelände, flatlines, Geschicklichkeits-Parkour.

 

 

Speziell die Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten. Der Weg der Hirten-Zwerge und Berggeister zum Beispiel mit einer Schatzsuche lässt Kinderherzen höher schlagen.

 

 

Es git günstige Packages für Familien, die je nach Geschmack, alle Einrichtungen hier oben einschließen und mitbringen muss man nichts. Wer auf das eigene Mountainbike verzichten will, man kann alles wirklich günstig ausborgen.

 

 

Höher schlagen hier auch die Herzen von wirklichen Bergwanderern. Der Krvavec liegt mitten in den wunderschönen Steiner Alpen und vom Gipfelhotel Krvavec beginnen einige Rundwanderwege, die durch die schönsten Teile der Steiner Alpen führen und Sie mit traumhaften Aussichten belohnen. Die Wege sind alle gut geeignet für Familien, die Strecken dauern zwischen 2 und 6 Stunden.

 

 

Zahlreiche Hütten und das Gipfelhotel bieten gute lokale Küche, aber wer sich dann nach einem vollen aktiven Tag am Berg drunten wirklich belohnen will, dem sei die Küche in Kranj empfohlen, über einige Highlights habe ich ja bereits geschrieben. Auch mit günstigen Hotels ist man in Kranj ganz prima versorgt.

 

Kranj ist ein empfehlenswerter Ausgangspunkt, um den nordwestlichen Teil Sloweniens zu entdecken. Kranj ist das Zentrum der Gorenjska, der Oberkrain. Nach Bled mit seinem bezaubernden See oder in die Hauptstadt Ljubljana sind es knappe 30 Minuten. Zum Loiblpass und weiter nach Klagenfurt sind es 40 Minuten. Am Karawankentunnel ist man in 20 Minuten und gerade mal 10 Minuten entfernt liegt Brnik, der Internationale Flughafen des Landes.