Zavod za turizem in kulturo Kranj
Glavni trg 2
Kranj
4000
Slovenija
DE
SL EN IT

Kulinarisches Trio von Kranj

Krainer Wurst, das Bier aus Kranj und die Štruklji nach Krainer Art sind das kulinarische Trio der drei Rezepte, die nach der Stadt benannt wurden.

 

Das Krainer kulinarische Trio serviert die Gaststätte Kot, das Trio gibt es auch im Gasthaus Arvaj an der Brücke und in der ältesten Gaststätte, Stari Mayer. Das in Kranj gebraute Bier bekommt man im Brauhaus Kranjska pivnica und auch in vielen Bars und Pubs der Stadt.

 

Die Meisterköche von Kranj bewahren die Tradition der Zubereitung, bauen auf ihr mit moderner Kreativität und zaubern ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis herbei. Alle drei gastronomischen Leckerbissen schmecken am besten in gesellinger Stimmung der Kranska kuhna oder im angenehmen Ambiente der Gaststätten und Restaurants.

 

Krainer Wurst

Die Krainer Wurst ist eines der typischsten Gerichte aus der Region Gorenjska und über sie kann man viel Interessantes aus der Geschichte erzählen. Die Wurst wurde dem Kaiser Franz Josef serviert, als der das ländliche Krain reiste und seine Gastgeber waren in Verlegenheit, weil sie ihm kein feineres Gericht geben konnten, aber er sagte begeistert, es sei keine gewöhnliche Wurst: „Das ist die Krainer Wurst!“

 

Krainer Bier

Heutzutage genießt man sie gerne in Kombination mit dem Krainer Bier (Kranjsko pivo), das finden Sie im örtlichen Brauhaus Kranjska pivnica und auch in vielen Bars und Cafés der Stadt. Das Bier erhielt seinen Namen nach dem Herzogtum Krain schon im Jahr 1818 und wurde unter diesem Namen fast 100 Jahre lang gebraut. Dann verschwand es für fast ein Jahrhundert und durch die Brauerei und Brauhaus von Kranj kam es endlich wieder zurück.

 

Štruklji nach Krainer Art

Štruklji nach Krainer Art sind ein Genuss für Schleckermäuler, das auf der Zunge zerschmilzt. Meisterköche bereiten sie auch heute noch nach dem Rezept, das im Jahr 1868 von Magdalena Knafelj Pleiweis niedergeschrieben wurde und in der Gaststätte Kot  des Maisterplatzes bekommt man das Gericht schon seit 80 Jahren.


Štruklji nach Krainer Art – Rezept von Magdalena Knafelj Pleiweis


Zutaten (für 8-10 Portionen):

Teig:
1,8 dl Milch
1 Ei
4 Esslöffel Weißmehl
ein wenig Salz

Füllung:
2 Eigelb
Weißmehl
5,3 dl Milch oder Sahne
20 g roher Butter
5 Eigelb
1 Vanillezucker
1 Esslöffel Zucker
4 steif geschlagene Eiweiße
Pflaumen- oder Aprikosenmarmelade

Soße:
2,5 dl Sauerrahm
2 Eier

Zubereitung:
Aus dem Teig etwas dickere Pfannkuchen backen. Mit den zwei Eigelb und Mehl etwas härteren Teig formen und ihn mit dem Reibeisen raspeln. Den geriebenen Teig in Milch oder Sahne kochen, bis er dichter wird, dann abkühlen und weiche Butter, geschlagenes Ei, steif geschlagene Eiweiße und Marmelade hinzugeben. Mit dieser Füllung werden die Pfannkuchen bestrichen, gerollt, in drei Stücke zerschnitten in Keramik-Schüsseln gelegt und mit Soße übergossen. 10 bis 15 Minuten bei 200 °C backen und heiß servieren.