DE
SL EN IT

Nächstes Wochenende färben die Radfahrer die Altstadt von Kranj bunt ein.

Blog von Peter Kamien (Mein Slowenien) | 26. Juli 2017


 

Kranj, das Zentrum der Gorenjska, der Oberkrain, ist auch eine sehr sportliche Stadt. Wiege des slowenischen Schisprungwunders, einige der Springerstars, wie zum Beispiel die Prevc-Brüder oder Robert Kranjec haben hier ihre Karriere gestartet. Die besten slowenischen Leichtathleten und Schwimmer stammen ebenfalls von hier. Aber Kranj ist auch eine Stadt des Radsports.

 


Am kommenden Wochenenende färben die Radsportler die Stadt bunt ein. Der Radsportclub Kranj organisiert den 49. Kranj Grand Prix und feiert zugleich seinen 60. Geburtstag. Grund genug, dass neben einem umfangreichen Sportprogramm auch ein reiches Unterhaltungsprogramm geboten wird. Also, Radsportfans, ein Wochendtrip nach Kranj lohnt sich. Unter anderem mit der Ausstellung „Radfahren in Kranj im Laufe der Jahre“ in Zusammenarbeit mit dem Gorenjska Museum und einer Info-Messe auf dem Marktplatz über Radurlaub in Slowenien.

 


Am Samstag um 18.30 sind die Kinder dran, die noch nicht so geübt sind. Unter Anleitung gibt es ein Rennen auf dem Marktplatz Kranjs. Für Spass ist gesorgt.

 

Um 19.00 Uhr ist der Start des Nachtkriteriums für Professionals.

 

 

Und um 22.00 Uhr gibt ein Konzert von Andre Šifrer, der mit seinen Gästen sein 40jähriges Bühnenjubiläum feiert: „40 Jahre Wahnsinn“ nennt er den Auftritt. Er ist ebenfall ein berühmter Sohn von Kranj.

 

Am Sonntag gibt es um 8.00 Rennen für Jugendliche und Frauen, um 11.30 Uhr startet ein Team-Rennen von Kranjer und slowenischen Firmenteams und um 13.30 gehts echt zur Sache: Der 49. Kranj Grand Prix wird gestartet.

 


Für die weniger sportlichen Radfans, die sich Kranj einmal mit dem Rad erobern wollen, die Gemeinde hat ein perfektes System für Leihräder per Handy eingerichtet. Mehr dazu im Tourismus Center in Kranj.