DE
SL EN IT

Von Kranj hinauf in die Berge

Blog von Peter Kamien (Mein Slowenien) | 21. Februar 2018


Wenn Sie wollen mit zwei der besten Bergführer der Welt: Marija und Andrej Stremfelj.

  

 

Kranj ist das Zentrum der Slowenischen Alpen und ein idealer Ausgangspunkt für Bergtouren. Für Bergbegeisterte hat Kranj dieses Jahr ein ganz besonderes und breites Angebot vorbereitet, das man sich für seine sommerlichen Urlaubspläne schon mal anschauen sollte. Aber für die totalen Bergvagabunden: Der Großteil der Angebote gilt bereits schon jetzt: winterliche Bergtouren sind ebenso angesagt.

 

Erleben Sie Sloweniens Bergwelt rund um Kranj in Begleitung von zwei lebenden Legenden: Marija und Andrej Štremfelj waren als das erste Ehepaar gemeinsam auf dem Mount Everest und stehen damit im Guinnes Buch der Rekorde. Mit 40 Jahren Klettererfahrung führen sie heute Klettertouren über die Wände, Wasserfälle und Felsen in den slowenischen Alpen. Sie sind zwei echter Kranjer und das einheimische Tourismus-Office konnte die Beiden dazu gewinnen, für Kranjs Gäste solche Touren zu organisieren und zu führen. Einfach anmelden, die Stremfeljs kümmern sich um den Rest. Von der Autofahrt zum Ausgangspunkt, Übernachtungen und Essen. Zu für meine Begriffe durchaus erschwinglichen Preisen.

 

Fünf Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden hat die Familie Stremfelj vorbereitet:

 

Eine einfache Tour auf unseren höchsten Berg, den Triglav mit 2.864 m – eine Zweitagestour vom Krma-Tal aus über die Krederica zum Gipfel. 

  

 

Das war meine Route. :)

 

  

Etwas anspruchsvoller für Kletterer: Der Triglav von Vrata aus mit einem leichten Durchstieg der Nordwand.

 

 

Der Kočna mit seinen 2.540 m über den Westgrad belohnt mit atemberaubenden Aussichten auf die Karawanken und die Steiner Alpen.

 

  

Dann der Storžič mit 2.132 m: Was für Zermatt das Matterhorn ist, ist der Storžič für Kranj. Eine Tour für fortgeschrittenere Kletterer, die unter fachkundiger Anleitung von den Stremfelj’s ihre Kletterkünste ausprobieren wollen.

 

 

Zum Aufwärmen und Eingewöhnen sei die Tour auf Javorov mit 1.434 m empfohlen. Die richtige Aklimatisierungetour über nicht sehr anspruchsvolle Wanderwege.

 

Wenn Sie eine dieser Touren in Ihre Urlaubsplanung einbeziehen wollen, dann rufen Sie einfach im Kranj-Tourismus-Büro an: 00386 4 238 04 50 oder email: info@visitkranj.si.

 

Zum Schluss noch eine Anregung für Hobbyfotografen: Die unberührte Natur in der Umgebung von Kranj lädt ein zum Erforschen und Bergwandern. Pittoreske Ausblicke auf die Stadt und Natur bieten auch ein außerordentliches Erlebnis für Fotografen. Da empfiehlt sich eine Wanderung auf den gerade mal 850m hohen Jamnik nahe bei Kranj, mit seinem wunderbaren Ausblick auf die Gorenjska-Ebene und auf Kranj.

 

 

Die Kirche von St. Primus und Felicianus auf dem Hügel von Jamnik hat eine wundervolle Bergkulisse, von der der Vollmond aufsteigt. Aber nicht nur in Vollmond-Nächten sondern zu jeder Jahreszeit finden Fotografen hier ihre Inspiration und immer neue Stimmungen in der sie umgebenden Natur. Das Motiv des Ausblicks vom Jamnik ist mittlerweile ein weltberühmtes Highlight in den sozialen Medien und das hübsche Kirchlein zählt sicher zu den meistfotografierten Flecken Sloweniens.

 

Anregungen für einen Winterspaziergang auf den Jamnik finden Sie auf Instagram #VisitKranj.