DE
SL EN IT

Was ist eine Hengalnica

Blog von Peter Kamien (Mein Slowenien) | 4. Mai 2018


Auf der Woche der Jugend im slowenischen Kranj gibt’s die Antwort:

 

Die „Hengalnica“ ist ein Wortspiel in Slowenisch. Es bedeutet so in etwa einen Ort zum Abhängen oder auf Neudeutsch Chillen. Und dieser Ort befindet sich vom 11. Bis 19. Mai auf dem Hauptplatz des mittelalterlichen Ortskerns von Kranj, dem Zentrum der Oberkrain.

 

 

Die Teden mladih, die Woche der Jugend, findet hier seit vielen Jahren im Mai statt und hat sich als ein internationaler hot spot junger Leute etabliert. Dieses Festival klatscht die Stadt zu mit bunten Farben, serviert auf einer Palette mit einem unglaublich vielfältigen Angebot.

 

 

Mit 43 Veranstaltungen in 9 Tagen ist es Kranjs längste, aber auch seine schnellste Woche.

 

 

Und es verwandelt die Hauptstadt der Gorenjska, der Oberkrain, in die Hauptstadt der internationalen Jugend. Die Straßen werden zum dance floor, zum catwalk, zur Sportarena, zu Kunstgalerien, zu workshop locations. Der gesamte Ort wird zur Eventbühne. Und mitten drin ist die Hengalnica, das Festival-Zentrum. Dort trifft man sich zum internationalen Frühstück, zum Abend um ein Lagerfeuer und den ganzen Tag über zu verschiedensten Veranstaltungen, zum Essen und zum Trinken.

 

 

Die großen Konzerte finden auf der Open air Bühne des Schloss Khislstein, auf dem Marktplatz oder in der Kultbar „KluBar“ statt. Der alte Bahnhof wird zu einer Graffiti-Galerie.

 

 

Das Musikangebot reicht von Rock über Jazz bis Metal. Der Dienstag ist der Latino Tag. Sportliche Fun-Wettbewerbe, ein Skate-Event, Modeschauen werden geboten. Dann gibt es eine Beach Party und eine Silent Party  –  ich bin mal gespannt, wie „silent“ die wirklich wird?

 

 

Hier gehts zum Programm.

 

 

Die große Abschlussveranstaltung findet dann am Abend des 19. Mai im Schwimmbad Kranjs mit seinem Olympia Becken und den großen Tribünen statt.

 

Abhängen in Kranj – man kann es auch wörtlich nehmen während der Woche der Jugend


 

Sehen wir uns zum „Abhängen“ in Kran?